ARBEIT 4.0 Die digitale Transformation verschafft HR-Verantwort- lichen Freiräume bei der Personalentwicklung

Thumb original atoss wp arbeit 4.0 de

Unternehmen befinden sich in einem Transformationsprozess - ausgelöst durch die Digitalisierung. Das damit häufig in Verbindung gebrachte Stichwort „Industrie 4.0“ führt aber in die Irre. Es suggeriert, dass allein die fertigenden Bereiche im Wandel begriffen sind. Die Konsequenz: Überall werden Aufgaben an smarte Algorithmen ausgelagert. Auch in HR. Doch auch der Mensch muss ins digitale Zeitalter mitgenommen werden.
Doch Unternehmen sollten auch die verborgenen Chancen erkennen: Jeder HR-Prozess, der an den Computer auslagert werden kann, eröffnet Freiräume für strategische Weichenstellungen gegenüber der Ressource Mensch. Konkret heißt das: Dank gewonnener Zeit lassen sich Mitarbeiter optimal qualifizieren und adäquat im Unternehmen einsetzen. Zufriedene Mitarbeiter sind ein wichtiger Garant erhöhter Kundenzufriedenheit.
Doch diesem Erfolgsszenario steht oftmals entgegen, dass es an den richtigen digitalen Werkzeugen fehlt. Welche digitalen Weichen in HR gestellt werden sollten, lesen Sie in dem vorliegenden Whitepaper.

View whitepaper
Bildschirmfoto 2020 07 10 um 12.54.55
Date: 10 July 2020, 12:08 pm   |   Provider: ATOSS Software AG   |   Size: 2.39 MB   |   Language: German