In 4 Schritten zum Energiemonitoring

Bildschirmfoto 2019 06 13 um 16.39.24

Energiemonitoring ist nicht nur für Großkonzerne eine Chance! Unternehmen jeder Größe profitieren immens durch höhere Energieeffizienz im Betrieb – und das sogar ohne große Investitionskosten. Wer die heimlichen Stromfresser und hohen Lastspitzen aufdeckt, spart Kosten und schont nebenbei auch die Umwelt.

Doch viele Unternehmen – insbesondere kleine und mittlere Unternehmen – scheuen die Investitionen für ein umfassendes Energiemonitoring. Sie befürchten, der Aufwand könnte den Nutzen um ein Vielfaches übersteigen. Glücklicherweise ist das nicht mehr so. Um sich mit den Themen Energieeffizienz und Energiemonitoring zu beschäftigen, muss das Tagesgeschäft nicht zwangsläufig beeinträchtigt werden. Der Aufwand für ein solches Monitoring bedeutet mit einem cleveren Energiemonitoringsystem wie z.B. bit.B von innogy gar nicht so viel Aufwand.

Kleine Maßnahmen zeigen große Wirkung. Sie können in Ihrem Unternehmen in nur 4 Schritten ein Energiemonitoring einführen – ohne den laufenden Betrieb zu unterbrechen. So steigern Sie Ihre Energieeffizienz, senken Ihre Betriebskosten und optimieren bestehende Prozesse. Wie das geht? Das verraten wir Ihnen auf den folgenden Seiten.

View whitepaper
Innogy logo 2
Date: 13 June 2019, 0:00 am   |   Provider: innogy SE   |   Size: 478 KB   |   Language: German