Zahlungskanäle unabhängig vom US-Dollar 

Zahlungskanäle unabhängig vom US-Dollar 

Noch immer ist der US-Dollar die weltweit führende Währung. Diesen Trumpf spielt Donald Trump derzeit gnadenlos aus. Doch von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) kommt jetzt ein brisanter Vorschlag, wie sich Europa dagegen wehren kann. 

 

Maas fordert US-unabhängige Zahlungskanäle und Europäischen Währungsfonds 

Angesichts der Konflikte um die Iran-Sanktionen müssen sich die Europäer im internationalen Zahlungsverkehr, laut Maas, von den USA unabhängiger machen. Er hält es für notwendig, dass wir die Autonomie Europas stärken, indem wir von den USA unabhängige Zahlungskanäle, einen Europäischen Währungsfonds und ein freies Swift-System schaffen, schreibt der Politiker im "Handelsblatt". 

 

US-Ausstieg aus Atomabkommen mit Iran schadet der Wirtschaft Europas 

Der Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran stieß in Europa auf heftige Kritik. Trumps Regierung hat viele Sanktionen gegen den Iran wieder aufgelegt und zieht damit zahlreiche europäische Unternehmen in Mitleidenschaft. Nun müssen sich die Firmen oft entscheiden, ob sie ihre Geschäfte lieber mit den USA oder mit Iran machen wollen. 

Maas mahnt eine Verbesserung der transatlantischen Beziehungen an. Bereits seit vielen Jahren driften die USA und Europa immer weiter auseinander. Das ist nicht erst seit Trumps Präsidentschaft so. Die Folge sei, so der Minister, dass die Überschneidung von Interessen und Werten, die das bilaterale Verhältnis Jahrzehnte lang geprägt hat, immer mehr abnimmt. 

 

Europa sollte stärkeres Gegengewicht bilden 

Es sei absehbar, dass diese Veränderungen weit über die Amtszeit Trumps hinaus andauern würden. Für die Zukunft sei eine gut ausbalancierte Partnerschaft notwendig, in der Europa mehr Verantwortung übernehmen sollte. Europa sollte, so Maas, an den Stellen ein stärkeres Gegengewicht bilden, wo die USA Grenzen in nicht akzeptabler Weise überschreiten. Europa sollte seine Stärke dort einbringen, wo sich die Vereinigten Staaten zurückziehen. Auch in Sicherheitsfragen sollten die Europäer mehr Verantwortung übernehmen. Das sei von großer Bedeutung, weil Trump immer neue Ziele propagiert und Europa sich nicht mehr, wie früher, auf die USA verlassen kann.

Datum: 24 August 2018, 11:08 am
Das könnte Sie ebenfalls interessieren: